Geschichte 

In den Anfängen der DDR Zeit entwickelt sich der Schützenverein Vielank 1952 aus einem Reitsportverein heraus. Wobei die Großbauern zuvor schon einem Schießbetrieb nach gingen. Es dauerte nicht lange als dann Waffen im Privatbesitz verboten wurden und der Schießsport einschlief. Die DDR Führung ließ die GST ( Gesellschaft für Sport und Technik ) auferstehen. Mit dieser konnten Privatpersonen wieder dem organisierten Schießen nachgehen. Zu der Zeit entstand der heutige Schießstand. Nach der Wende fanden sich am 22.10.1990 18 Männer und Frauen zusammen und gründeten den Schützenverein "Blau-Gelb" Vielank e.V. Seit diesen Tagen organisiert der Verein jedes Jahr ein Schützenfest, mehrere Wettkämpfe und verschiedene gesellschaftliche Veranstaltungen. 

Im Jahr 2014 entstand die Idee eine Bogensparte zu gründen. Gedacht, getan. Seither bietet unser Verein einen Bogenplatz für klassische Bögen, Recurvebögen, Compoundgögen, Jagdbögen und auch für Armbrust an.  



Die Gründungsmitglieder

Gerhard Webs 

Emil Biermann

Klaus Sgodda 

Rüdiger Bäu

Gilda Filchner

Ingo Banz

Wilfried Banz 

Torsten Spiesecke 

Ingried Biermann

Dirk Heitmann

Bernd Prillwitz

Hans Sgodda 

Ernst Leschinski

Manfred Banz

Evelyn Banz

Udo Hinz

Joachim Jeewe

Dietmar Schulz